Wohnmobil festgefahren, so kommst du wieder raus!

Wohnmobil festgefahren

Wohnmobil festgefahren?

Du hast dich mit deinem Wohnmobil festgefahren? Hier erfährst du, wie du wieder zurück auf den Weg kommst und entspannt weiter fahren kannst.

Kennst du dieses Gefühl, wenn dein fahrendes Zuhause plötzlich nicht mehr weiterfahren kann?

Du hast dich so schlimm mit deinem Wohnmobil festgefahren, dass dir Gedanken durch den Kopf fliegen, ob du deinen Camper überhaupt wieder raus bekommst?

Meistens ist es bereits am Dämmern und du stehst weit abseits der Zivilisation. Hoffnung auf Hilfe gleich null… 

In diesem Fall hilft es, erst einmal Ruhe zu bewahren und genau zu prüfen, welche Lösungen zur Verfügung stehen. Wenn du mit mehreren Fahrzeugen unterwegs bist, berate dich einmal ganz in Ruhe mit den anderen, welche Optionen bereit stehen.

Sandbleche sehen nicht nur nach Abenteuer aus, sie retten dir den A...

Sandbleche sind jetzt eine riesige Hilfe. Solltest du keine haben, können dir auch Fußmatten aus dem Fußraum deines Wohnmobils helfen. Lege diese einfach vor die festgefahrenen Räder.

dreckiger AT-Reifen mit Sandblech in der Natur mit Wohnmobil festgefahren

Es ist wichtig, dass du mit deinem festgefahrenen Wohnmobil wieder aus dem Loch rauskommst, ohne dich noch tiefer einzugraben. Oft sind die Reifen so voller Matsch, das kein Profil mehr zu erkennen ist, in diesem Fall hilft es die Luft etwas abzulassen. Beachte aber besonders, wenn du keinen Kompressor an Board hast, dass du danach noch bis an eine Tankstelle fahren musst, um die Reifen wieder aufzufüllen. Viele Wohnmobile haben aber heute einen kleinen Notkompressor an Board, den kannst du nutzen. Da dieser aber eine recht geringe Leistung hat dauert es sehr lange bis der Reifen wieder auf 5,5bar ist. 

Sandbleche

Mit diesen Sandblechen bekommst du dein Wohnmobil schnell wieder auf den Weg.

Sandbleche kaufen*

Der Kompressor, er hilft dir nach dem du dich mit einem Wohnmobil festgefahren hast

Wir können dir unseren Kompressor sehr empfehlen, denn er ist bei uns bereits sehr oft zum Einsatz gekommen und hat sich sehr bewährt, wenn du dich wirklich einmal mit dem Wohnmobil festgefahren hast. 

Wohnmobil festgefahren mit Kompressor der den Reifendruck auffüllt in der Natur

Das Verringern des Luftdrucks bewirkt zum einen, dass die Reifen eine größere Auflagefläche haben als mit höherem Luftdruck. Ein zweiter Vorteil ist, dass durch den geringeren Luftdruck die Reifen den Schlamm/Dreck, der das Profil verdeckt, wieder besser loswerden können. beides bringt etwas mehr Vortrieb.

 Dann gilt, so wenig Gas wie möglich, aber so viel wie nötig, um dich aus der misslichen Lage wieder zu befreien

unser Tipp: Wenn du einen guten Kompressor an Board deines Wohnmobiles hast, bist du oft auch vor dem festfahren schon bereit die Luft etwas abzulassen und dich erst gar nicht mit deinem Wohnmobil fest zu fahren. 

Kompressor

Mit diesem Kompressor bekommst du deine Wohnmobilräder ratzfatz wieder voll.

Kompressor kaufen*

Auch Schneeketten können dir helfen dein Wohnmobil aus dem Dreck zu bekommen

Schneeketten auf den Antriebsrädern können hier auch noch deutliche Vorteile bringen. 

Sollte dies keinen Erfolg bringen, hast du noch eine weitere Möglichkeit.

 

Schneeketten

Diese Schneeketten würden wir empfehlen

Schneeketten hier kaufen*

Wagenheber für ein festgefahrenes Wohnmobil

Nimm deinen Wagenheber aus dem Bordwerkzeug deines festgefahrenen Wohnmobils und stelle ihn an der passenden Wagenheberaufnahme unter dein Fahrzeug. Je nachdem, wie tief im Boden dein Wohnmobil festgefahren ist, musst du vorher noch etwas graben, damit der Wagenheber überhaupt unter dein Wohnmobil passt.

Achte darauf, den Wagenheber mit einem Stein oder einem Holzbrett oder Ähnlichem zu unterlegen, damit er nicht unter dem Gewicht des Wohnmobils im Boden versinkt. Wir haben dazu bereits einmal unsere Frühstücksbrettchen verwendet, was wirklich sehr gut funktioniert hat.

Wohnmobil festgefahren mit Wagenheber im Schlamm

Wenn dein Wohnmobil nun hoch gebockt auf dem Wagenheber steht und die Reifen nicht mehr in den Löchern sind, kannst du dich daran machen Steine oder Äste zu suchen, die dann in die Löcher gelegt werden. Je größer und griffiger die Steine sind, umso besser. Hier kommt es aber sehr darauf an, wo du dich befindest und was verfügbar ist. Nimm was immer du findest, um die Löcher wieder aufzufüllen. 

Anschließend lass das festgefahrene Wohnmobil mit dem Wagenheber wieder runter. Im besten Fall steht es wieder auf der Höhe des Bodens und nicht mehr in einem Loch. 

Wenn du den Weg, den die Reifen beim Rausfahren entlang rollen, noch mit flachen Steinen auslegen kannst, vergrößert es deine Chance enorm. 

So, nun kannst du dich daran machen, dein festgefahrenes Wohnmobil aus dem Morast zu bekommen. 

Wenn noch ein weiteres Fahrzeug zur Verfügung steht, kannst du es als Hilfe nutzen, dazu aber gleich mehr.

Bist du alleine, setz dich hinters Steuer und starte ganz ruhig den Motor. Den Weg hast du bestens präpariert, nun schalte noch schnell das ASR aus und gebe langsam Gas. Es kann vorkommen, dass dein Fahrzeug nicht direkt Gripp bekommt, da die Räder noch voller Erde und Schlamm sind. Versuche das festgefahrene Wohnmobil mit kleinen Schüben ins Vorwärts schaukeln zu bekommen. Immer wieder die Kupplung kommen lassen und wieder treten.

Jetzt merkst du, dass das Wohnmobil immer leichter und etwas weiter auf die Steine kommt. Wenn der Grip ausreichend ist und du merkst, dass es vorwärts geht, versuche das Gas zu halten und dich Richtung festen Boden zu bewegen. Dies funktioniert meistens sehr gut. Gräbt sich dein Wohnmobil wieder ein, wiederhole das Aufbocken und unterlegen. Es wird dich aus der Situation befreien, versprochen.

Dreckige AT-Reifen mit Schlamm auf Wohnmobil festgefahren auf grüner Wiese

Wenn jetzt ein anderes Fahrzeug zur Verfügung steht, dann kannst du es nutzen, dir zu helfen. Hierbei ist es ratsam, dass du für den Fall einen geeigneten Haken am Auto hast (am besten vorne und hinten) sowie ein geeignetes Seil, welches für das Gewicht deines festgefahrenen Wohnmobils ausgelegt ist.

Wohnmobil festgefahren? mit einem Kinetischen Seil kommst du wieder raus

Kinetische Seile bieten hier einen guten Vorteil, da sie mehr Kraft aufbringen können durch ihr Dehnverhalten. So können auch leichtere Fahrzeuge etwas schwerere Fahrzeuge bergen. 

Um das passende kinetische Seil zu finden hat sich als Faustformel folgendes bewährt.

Nehme das Gewicht des zu bergenden Fahrzeuges mal drei und du erhältst die mindest Bruchlast des kinetischen Seils. Also in unserem Fall mit dem Fiat Ducato Kastenwagen Wohnmobil mit  3,3t Fahrzeuggewicht wären es mal drei multipliziert insgesamt 9,9t (9900kg).

Hier wäre dann ein kinetisches Seil mit mindestens 10t Bruchlast zu verwenden.

Kinetisches Seil

Mit diesen Seilen bekommst du dein Wohnmobil ohne Schaden wieder frei.

Kinetisches Seil kaufen*

Nun habe ich dir einige Tipps geben können, mit denen wir unseren festgefahrenes Wohnmobil immer wieder aus dem Dreck sowie Schnee bekommen haben, meist alleine, aber auch mit Hilfe anderer.

Wohnmobil festgefahren im Sumpf, bergen mit CAT Lkw 6x6

Wichtig ist bewahre Ruhe, prüfe deine Möglichkeiten genau und sieh dir den Boden sowie den Weg hinaus genau an. Dann lege Los. Gut ist es auch immer eine geladenen Stirnlampe zur Verfügung zu haben, denn oftmals macht die einsetzende Dunkelheit Druck. 

Stirnlampe

Wir verwenden diese Stirnlampe

Stirnlampe kaufen*

Vielleicht hast du dich aber mit deinem Wohnmobil festgefahren und weisst einfach nicht wie du es aus dieser Situation wieder raus bekommen sollst, oder es ist zu gefährlich dein festgefahrenes Wohnmobil alleine zu bergen, dann haben wir hier noch ein paar Tipps wie du Hilfe anfordern kannst.

Bei Facebook gibt es in Deutschland die Gruppe Bergehilfe: https://www.facebook.com/groups/1018403014870077/

Hier helfen dir andere Menschen unentgeltlich dabei dein festgefahrenes Wohnmobil wieder auf die Strasse zu bringen. 

Wir haben auch in Rumänien die Erfahrung gemacht das es dort eine Englischsprachige Bergehilfe Gruppe gibt die telefonisch zu erreichen ist. https://www.rescue4x4.ro/

Dies gibt es auch in anderen Ländern immer zu finden, schau am besten mal bei Google rein bevor du dich festgefahren hast, dass nimmt den Stress der suche raus.

Wohnmobil festgefahren, hilft der ADAC?

Viele denken das auch der ADAC Hilfe anbietet wenn du dich mit deinem Wohnmobil festgefahren hast, wir haben allerdings die Erfahrung gemacht, dass der ADAC immer nur auf befestigter Strasse hilft. Hast du dich mit deinem Wohnmobil festgefahren und bist zu weit von der Strasse weg oder auf einer feuchten Wiese, hilft dir der ADAC evtl. nicht weiter. 

Vielleicht hilft es dir aber, dass mir kein Fall bekannt ist, bei dem ein Fahrzeug nicht mehr geborgen werden konnte. 

Wir wünschen dir auf jeden Fall ganz viele wunderbare Offroad Abenteuer mit deinem Wohnmobil oder Camper und wenn du dich doch mal mit deinem Wohnmobil festgefahren hast, viel Glück bei der Bergung.

Vielleicht interessiert dich auch dieser Artikel: https://letz-camp.de/braucht-man-4×4-am-fiat-ducato-wohnmobil/

So entstehen die besten Geschichten. 😉

Wohnmobil festgefahren in der Natur bei Sonnenuntergang
Written By
More from Patrick
Home Office on Wheels – Büro und Wohnmobil in einem!
Du fragst dich, ob Home Office im Camper möglich ist? Die Antwort...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert